About

Programm

Bewerbung

Lerne unsere Dozenten
kennen

img

Prof. Teresa Nawrot

Gründerin und Schulleiterin

Teresa Nawrot wurde in Polen geboren. Sie studierte von 1968 - 1971 an der Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie in Warschau. Nach ihrem Studium, bekam sie ein Angebot von Jezy Grotowski im Ensemble zu spielen. 14 Jahre arbeitete sie mit Jerzy Grotowski, war mehrere Jahre als Assistentin und Beraterin an seiner Seite. Seit mehreren Jahrzehnten unterrichtete Teresa Nawrot Grotowskis Schauspiel-Methode in der ganzen Welt. 1983 gründete sie die damalige Schauspielschule "Reduta Berlin Schauspielschule für Film und Theater", die 2020 in die "Akademie für Schauspiel und Film" umgewandelt wurde.

  • 1968 - 1971 Studium an der Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie in Warschau
  • 1971 - 1984 Schauspielerin und Assistentin des Gründers im "Teatr Laboratorium"
  • seit 1983 Leiterin der "Akademie für Schauspiel und Film"
img

Dmitry Borisov

Schauspiel

Dmitry Borisov wurde in Kokand, Usbekistan geboren und absolvierte ein Studium als Theater- und Filmschauspieler am Smolensker Schauspielinstitut sowie ein Studium als Regisseur für Fernsehprogramme an der Petersburger Akademie für Theaterkunst. Zu seinen Inszenierungen gehören unter anderem: "Exit" (Theater AKZENT Eberswalde), "Die kahle Sängerin" (Theater AKZENT Eberswalde), "Scheindl" (Theater Mendelson und Söhne Berlin), "Die Zofen" (Theaterforum Kreuzberg) und "Mein Kleist" (Theater VWZ Berlin).

  • 1989 - 1993 Theater und Filmschauspieler Studium, Smolensker Schauspielinstitut
  • 1994 - 1996 Schauspieler am Stadttheater Smolensk
  • 1997 - 1998 Schauspieler am Stadttheater Velikije Luki
  • 1998 - 2000 Administrator am Art-Center Smolensk
  • 2001 - 2004 Regisseur am Stadttheater Velikije Luki
  • 2000 - 2005 Regisseur für Fernsehprogramme Studium, Petersburger Akademie für Theaterkunst
  • seit 2019 Dozent, Reduta Schauspielschule Berlin
img

Shenja Vetlova-Jahn

Schauspiel

Shenja Vetlova-Jahn wurde in Leningrad geboren und absolvierte eine Ausbildung zur Diplomschauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Regisseurin an der Staatlichen Hochschule für Theater, Musik und Filmkunst in Sankt Petersburg. Sie hat in mehr als 30 Kinofilmen, Fernsehfilmen und -serien mitgespielt, in über 40 Filmen die Synchronisation der Hauptrolle übernommen und ist Sprecherin, Regisseurin, Lektorin und Produzentin von Audioguides für die größten Museen der Welt (Louvre, Vatikan, Statue of Liberty, Buckingham Palace etc.). Neben ihren künstlerischen Tätigkeiten und ihrem Engagement für soziale und gemeinnützige Projekte, lehrt sie seit vielen Jahren an Berliner Schauspielschulen und gibt Privatunterricht.

  • 1966 "Die Republik der kleinen Strolche"
  • 1967 "Gut Wind, Blauer Vogel!"
  • 1971 - 1980 Schauspielerin am Petersburger Puschkin Theater, Komissarshewkaja Theater und dem Studiotheater der Lenfilm-Studios
  • 1973 "Ruhig"
  • 1978 "Hiev up"
  • 1988 - 1989 "Herzschlag des Lebens"
  • bis 1991 Auftritte mit dem Gesangsduo Shenja & Mathias
  • seit 1992 Schauspiellehrerin und Gastdozentin an Berliner Schauspielschulen
  • 2014 "Step Up: All In"
img

Petter Wittig

Schauspiel

Peter Wittig wurde in Dresden geboren und absolvierte von 1988 - 1991 ein Meisterschülerstudium an der Akademie der Künste zu Berlin bei Prof. Joachim Herz. Neben seinen Tätigkeiten als Oberspielleiter am Theater Greifswald und als Gründungsmitglied des SiDat! Simon Dach Projekttheater lehrt er an unserer Akademie. Zu seinen wichtigsten Aufführungen zählen: "Der Geldgott" von Peter Hacks (Berliner Bühnen-EA), "Die hellen Haufen" von Volker Braun (UA der neuen Bühnenbearbeitung von Peter Wittig) und "Die Tage der Commune" von Bertold Brecht und Hanns Eisler (Berliner EA der Originalfassung).

  • Seit 1995 freischaffender Regisseur u.a. Staatsoper Jekaterinburg
  • 1996 - 2008 Gastvorträge bei den Salzburger Festspielen und an der Universität Innsbruck
  • 2002 Gründung von SiDat! Simon Dach Projekttheater
  • 2005 - 2009 Dozent an der Berliner Schule für Schauspiel
  • Seit 2008 Dozent an der Reduta Berlin
  • Seit 2016 Lehrauftrag Chanson an der Volkshochschule Berlin-Neukölln
img

Andreas Marschall

Schauspiel vor der Kamera

Andreas Marschall (Drehbuchautor, Cutter und Regisseur) wurde in Karlsruhe geboren. 1981 kam er nach Berlin und arbeitet zunächst als freiberuflicher Kunstmaler und Illustrator für Schallplattencover und CD's. 1991 weitete er seine Tätigkeit auf Regie und Schnitt von Musikvideos aus und gründete die Produktionsfirma "Cut and Run". Es folgten arbeiten als Schnittmaster für Fernseh- und Kinoproduktionen ("Küstenwache", "Soweit die Füße tragen"). 2004 legte Marschall sein Langfilmdebut als Regisseur "Tears of Kali" vor, das weltweit Beachtung fand und viele Auszeichnungen auf Festivals erhielt.

  • 1991 Gründung der Produktionsfirma "Cut and Run"
  • 2004 "Tears of Kali"
  • 2012 "Masks"
  • 2014 "GERMAN ANGST"
  • 2018 "Das kalte Herz"
  • 2019 "DEATHCEMBER"
img

Ines Ioannidis

Sprecherziehung

Ines Ionnidis vielseitige Ausbildung zur Sprecherziehrin, Logopädin, Stimmtherapeutin, und Psychologin erlaubt es ihr, einen individuellen Plan für ihre Arbeit mit ihren Schülern zusammenzustellen. Nach ihrem Gesangsstudium bei Rafael Ortiz hat sie in verschiedenen Inszenierungen mitgewirkt unter anderem als Solomitglied des Ensembles der Privatoper Berlin.

  • 1995 - 2003 Mitglied des Rundfunk Kinderchores Berlin
  • 2001 - 2007 privates Gesangsstudium bei Rafael Ortiz
  • 2009 Staatsexamen Logopädie
  • seit 2011 freischaffende Sprecherzieherin und Stimmtherapeutin
  • seit 2014 Solomitglied des Ensembles der Privatoper Berlin
  • 2014 - 2017 Studium der Psychologie
  • seit 2017 Dozentin für Sprecherziehung und Phonetik an der Reduta Berlin
img

Marie Luise Bestehorn

Gesang

Marie Luise Bestenhorn verdankt die Wandelbarkeit ihrer Stimme einer klassischen Gesangsausbildung an der UdK. Mit dem Luise Bestehorn Ensemble bespielt sie große und kleine Bühnen deutschland- und europaweit. 2015 schließt sie die Zusatzausbildung des BDG zur Gesangspädagogin ab. Seit mehr als 5 Jahren lehrt sie an der Reduta Berlin als Gesangscoach und begleitet Schauspielstudenten im Fach Gesang und Liedinterpretation.

  • 2003 Choristin in der Oper "Paris und Helena", Musikakademie Rheinsberg
  • 2004 - 2009 Mitglied des gemischten Chores "Ad Libitum"
  • 2004 - 2010 Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Diego Carlos Rial
  • 2009 Sängerin und Probenleiterin bei dem Theaterstück "Wolokolamsker Chausee", Freilufttheater Deutsch-Russisches Museum Berlin
  • 2010 Abschluss des Bachelor Studiums BA2 Musik und Französisch
  • seit 2012 Auftritte mit Micarla
  • 2014 Abschluss der Zusatzausbildung des BDG Gesangspädagogik
  • 2019 Tour mit Antonio Restucci und Band
img

Karlheinz Bauer

Fechten

Karlheinz Bauer wurde in Bamberg geboren und studierte an der Otto-Friedrich-Universität. 1969 zog er nach Berlin und widmete sich der akademischen und modernen Fechtkunst beim damaligen Landestrainer im modernen Fünfkampf. In den 80er Jahren gründete er eine private Gruppe für historische Fechtkunst. Dort entwickelte er eine neue Methode für Bühnenfechten. Seit 1986 arbeitet er an mehreren renommierten Berliner Schauspielschulen als Fechtlehrer. Die Lehrtätigkeit erstreckt sich mittlerweile über historisches Rapierfechten, altenglischen Stockkampf, Schwerkampf und waffenlosen Bühenkampf.

  • 1969 Umzug nach Berlin
  • 1975 Beitritt eines Fechtclubs
  • seit 1986 Dozent für Fechtkunst
img

Eduard Anselm

Akrobatik

Eduard Anselm wurde in Dshambul, Kasachstan geboren und absolvierte eine Ausbildung zum Bühnenakrobat, sowie eine Ausbildung zum Theaterpädagogen. Neben seinen Lehrgängen "Primal Motion" an unserer Akademie lehrt er Turnen beim Berliner Familien Sport Club e.V und bei den Reinickendorfer Füchsen e.V.

  • 2006 - 2013 Ausbildung als Bühnenakrobat / Artist
  • 2012 - 2016 Schausteller, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin
  • 2013 - 2015 Showakrobat, Holi Concept GmbH Berlin
  • 2014 - 2015 Ausbildung als Theaterpädagoge
  • Seit 2016 Dozent für Turnen, Berliner Familien Sport Club e.V.
  • Seit 2018 Dozent für Primal Motion, Reduta Schauspielschule Berlin
  • Seit 2019 Dozent für Turnen, Füchse Reinickendorf e.V. Berlin

Gastdozenten

img

Michael Schweighöfer

Michael Schweighöfer, Sohn des Schauspielers und Intendanten Willy Schweighöfer, besuchte die Staatliche Schauspielschule Rostock. Er ist vor allem als Theaterschauspieler bekannt. Nach einem Engagement am Kleist-Theater Frankfurt von 1981 bis 1985 gehört er seitdem zum Ensemble des Deutschen Theaters Berlin. Aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Gitta Schweighöfer stammt der Sohn Matthias Schweighöfer, der ebenfalls Schauspieler ist.

  • 1976 Was kostet Martin die Welt?, DFF
  • 1991 Polizeiruf 110 - Ein verhängnisvoller Verdacht, DFF
  • 1999 Otto - der Katastrophenfilm, Rialto Film
  • 2007 Teenage Angst, Gifted Films
  • 2013 Schlussmacher, Pantaleon Films
  • 2015 Frauenherzen - die Serie, SAT. 1
  • 2019 Der Kriminalist - Das Böse in uns, ZDF
img

Gabriele Gysi

Gabriele Gysi wurde in Berlin als Tochter des Politikers Klaus Gysi geboren und ist die ältere Schwester des Linkspartei-Politikers Gregor Gysi. Sie besuchte die staatliche Schauspielschule Berlin und war vor der Wende lange Zeit an der Volksbühne Berlin, aber auch in anderen Theatern beschäftigt. Am Theater Karl-Marx-Stadt, Volkstheater Rostock und an der Compagnie de Comedie Rostock führte sie Regie. Von 1973 bis 1981 wirkte sie außerdem in einigen Hörspielen des DDR-Rundfunks als Sprecherin mit.

  • 1970 - 2003 diverse Stücke am deutschen Theater, Berliner Ensemble, Berliner Volksbühne, und dem Schauspielhaus Bochum
  • 1975 Jacob der Lügner, DEFA
  • 1992 Herzsprung, DEFA
  • 2014 So schön wie du, Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf